38. ALS-Akademie PDF Drucken E-Mail

Dr. Bodo Flake referierte am07.03.2012 über:

 

Nahtoderfahrungen - Was kommt nach dem Tod?

 

 Dr. Bodo Flake

 

 Von Frau Heike Chrobacsinky und Frau Carina Pöttner organisiert, fand die erste Veranstaltung der ALS-Akademie 2012 statt. Die Lehrerinnen, beide vom Verein der Ehemaligen, hatten Herrn Dr. Flake, einen ehemaligen ALS-Schüler, eingeladen. In unregelmäßigen Abständen bietet die Alte Landesschule in gemeinsamer Trägerschaft mit dem Ehemaligenverein des Korbacher Traditionsgymnasiums in der ALS-Akademie Vorträge ehemaliger Schüler an, die über ihren Beruf, ihre wissenschaftlichen Veröffentlichungen oder über interessante Themen aus ihrem Tätigkeitsfeld referieren.

Herr Dr. Flake referierte vor Schülern und interessierten Bürgern in der prall gefüllten Aula der Schule zum Thema: "Nah-Tod-Erfahrungen - Ewiges Bewusstsein" und leitete seinen Vortrag mit den Worten ein: "Sicher lässt sich das Thema in 90 Minuten nicht erschöpfend darstellen, aber wenn nur zwei Teilnehmer dieser Veranstaltung die Aula mit etwas weniger Angst vor dem Tod verlassen, ist viel erreicht."

Der Palliativmediziner aus Willingen stellte zunächst die Erfahrung betroffener Menschen und die Auswirkung auf ihr Leben dar und zeigte, dass derartige Erfahrungen weit häufiger sind, als man zunächst annehmen würde.

Die Teilnehmer der Veranstaltung, Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen und der Q-Phase sowie einige Gäste, waren sichtlich beeindruckt.

Dann beleuchtete Herr Dr. Flake den derzeitigen naturwissenschaftlich medizinischen Erkenntnisstand der Erforschung dieses Phänomens. Er berief sich dabei auf Arbeiten von Raymund Moody, Pim van Lommel und Janice Holden. Gleichzeitig verwies er aber auch auf die Grenzen bisheriger Forschungsansätze und sah eine Chance, unseren Horizont diesbezüglich zu erweitern, wenn Erkenntnisse moderner Quantenphysik in die bisherigen Überlegungen einbezogen, wenigstens aber als Modell zum Verstehen des Phänomens herangezogen würden. Leider reichte die Zeit nicht für eine vertiefte Betrachtung an dieser Stelle und hätte wohl auch das Schülerpublikum überfordert.

Die Schülerinnen und Schüler waren schon sehr gefordert dem anschaulichen, aber sehr anspruchsvollen Vortrag zu folgen.

Als Schulleiter und als Vorsitzender des Ehemaligenvereins bedankte sich am Schluss Herr Gassner im Namen der Teilnehmer für den sehr wissenschaftlichen, aufschlussreichen aber auch emotional berührenden Vortrag.

Beeindruckt waren die Schülerinnen und Schüler auch von der Geschwindigkeit des Eintretens irreparabler Schäden im Falle eines Herzstillstandes. Mehrheitlich erklärten sie in Gesprächen nach der Veranstaltung, an einem Kurs, der die Maßnahmen zur Wiederbelebung zum Inhalt hätte, teilnehmen zu wollen. Auch die Stationierung eines Defibrillators an der ALS wurde angeregt.

Eine Wiederholung der Veranstaltung zu einem Zeitpunkt, an dem auch ein Raum für Fragen bleibt, und dessen Bekanntgabe in der Presse wurden nach der Veranstaltung mehrfach gewünscht.

Hans-Joachim Weis

Dr. Bodo Flake:

Ich habe 1969 Abitur gemacht. Studium der Chemie nach der Bundeswehr in Marburg mit Diplomabschluss 1977 und Promotion 1983. Medizinstudium in Marburg mit Approbation als Arzt 1982. Facharzt für Anästhesiologie 1987. Facharzt für Allgemeinmedizin 1995.

Seit 1988 in eigener Praxis in Willingen niedergelassen.