Erfahrungsbericht Timo Jerchel PDF Drucken E-Mail
Das Studium „BA Logistik“  läuft als duales Modell ab, wobei man 3 monatige Theoriephasen an der BA Nordhessen in Bad Hersfeld und 3 monatige Praxisphasen im Partnerunternehmen (in meinem Fall in Melsungen bei B. Braun) durchläuft.

Der große Vorteil bei diesem Studium ist, dass man Ausbildung und Studium recht gut kombiniert. Man lernt die „Theorie“ an der Uni und kann diese dann nach 3 Monaten selbst im Unternehmen umsetzen. Zusätzlich macht man außerhalb der Theoriephasen noch genügend praktische Erfahrungen direkt im Unternehmen (z.B. Auslandspraktika oder Fortbildungen in IT, Englisch, Präsentationen etc.).

Auch zeitlich ist das Modell von 3 monatigem Wechsel zwischen Unternehmen und Uni gut machbar (sicherlich besser als ein zusätzliches Abend- oder Fernstudium neben dem Beruf).

Die Theoriephasen laufen schulähnlich und nicht unitypisch ab, da man nicht in einem Hörsaal zusammen mit mehreren hunderten Studenten sitzt, sondern eher in einer übersichtlichen Klasse(ca. 20 Studenten). Dies bringt Vor- und Nachteile: Man lernt zwar nicht soviele neue Leute an der Uni kennen, aber das Lernen ist angenehmer.

Die Pflichtmodule an der Uni sind: Logistik (also alles was mit Materialfluss, Transport, Verkehr etc. zu tun hat), Business English, Mathe, Informatik, Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre, Rechnungswesen, Produktionswirtschaft, Marketing, Recht etc..

In den Praxisphasen bei B. Braun durchläuft man alle Logistikbereiche im Unternehmen (Rohstofflogistik, Distributionslogistik, Internationale Logistik, Zoll, Export, Spedition, Einkauf und Supply Chain Management).

Zusätzlich zu den Abläufen in der jeweiligen Abteilung nimmt man an Logistikprojekten teil und darf eigene Projekte betreuen.

Nach knapp der Hälfte des Studiums kann ich es mit Sicherheit weiter empfehlen, da das Unternehmen großen Wert auf Ausbildung legt und dies in jeder Abteilung auch umsetzt. Auch das Studium an der BA bietet Vorteile, die es bei einer „normalen“ Uni sicherlich in dieser Form nicht gibt. Trotzdem sollte man sehr flexibel sein und sich auf ständiges Pendeln zwischen Bad Hersfeld und Unternehmen einstellen.
Bewerben für ein duales Studium sollte man sich ein Jahr vorher (März-Sept.) beim jeweiligen Partnerunternehmen (eine Liste gibt es auf www.ba-nordhessen.de).
Weitere Informationen über die Ausbildung und duale Studien Möglichkeiten  bei B. Braun gibt es unter www.mycareer-bbraun.de.